Red Pitaya - lohnt ein Kauf

Allgemeine Themen
RalphT
Beiträge: 1
Registriert: 28 Jan 2018, 17:37

Red Pitaya - lohnt ein Kauf

Beitragvon RalphT » 28 Jan 2018, 19:43

Moin,

ich wollte mir evtl. ein neues Messgerät zulegen. Da meinte ein Bekannter zu mir, dass Red Pitaya nicht schlecht wäre. Ich habe mal etwas gegoogelt und dabei kamen mir doch etwas Zweifel auf. Mir gefällt der Preis. Im Laufe meiner Recherche bin ich auf die Aussage gestoßen, dass man bei der Grundversion noch nicht mal das Oszilloskop aktivert ist. Man müsste 39,- Euro für die Aktivierung zahlen. Weiterhin hält sich das Gerücht, dass man viele Programmierkenntnisse für den Betrieb benötigt.

Vielleicht sind das auch Aussagen, die aus einer früheren Zeit stammten.

Ich wollte eigentlich nur einen Messplatz haben. Ich möchte das Oszilloskop, den Signalgenerator und den Spectrumanalyzer gleich nutzen können. Ich habe mir das so vorgestellt. Ich kaufe mir das Paket (Edu-Pack oder Diagnistic-Kit), lade mir das Image herunter, packe das auf die SD-Karte und los gehts.

Dazu eine Frage: Kann ich davon ausgehen, dass dem so ist oder sind doch noch umfangreiche Arbeiten oder Zusatzkosten notwendig? Vielleicht kommt das Interesse für Applikationen selber erstellen später.

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast