Audio Codec minimiert delay

Für den Red Pitaya, RX Frontend, Filter, RX/TX Umschaltung, Endstufen, Netzteile, Gehäuse ect.
pavel
Beiträge: 35
Registriert: 05 Mär 2016, 10:52

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon pavel » 17 Jan 2017, 16:50

schlagen bei Euch auch die Signale vom I2S auf den Empfänger durch ?


Hello Peter,

The frequency of the BCLK clock signal generated by the codec board is 3072 kHz (64 * 48 kHz). Last time I checked, it was clearly seen with all its odd harmonics.

Best regards,

Pavel
Dateianhänge
codec_signal_11.png
codec_signal_1.png
Benutzeravatar
DF5WW
Beiträge: 33
Registriert: 02 Jul 2016, 12:11

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DF5WW » 13 Mär 2017, 15:44

Eine Frage zum Codec Board. Ich hatte das ja bei meinem RPi gleich mitgeliefert bekommen es war/ist halt nur noch nicht verbaut.
Wie bekomme ich raus welche Frequenz der verbaute Quarz hat. Es steht ja keine MHz Bezeichnung drauf sondern nur eine Nummer, in meinem Fall 480ECSR.
Wäre das die korrekte Variante oder die falsche oder ist das daraus überhaupt nicht zu ersehen.

Falls der falsche gleich die Anschlussfrage, wo bekomme ich einen in passender Grösse mit der richtigen Frequenz ? :oops: :oops:
73´s, Jürgen, DF5WW ;) ;)
Benutzeravatar
DH1KLM
Beiträge: 46
Registriert: 26 Mär 2016, 21:12

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DH1KLM » 13 Mär 2017, 18:46

habe mal gegoogled und das hier gefunden.

    RS component (UK) seems sending Audio Codec Proto with a wrong crystal.
    The WM8731 should work as a master device, which sending clocks to Pi.
    RS component one has 16MHz crystal other than 12.288Mhz.
    This is what I get, for example, 64k when setting as 48k ---- 64k/48k = 16/12m...

    Note the crystal has not freq. on it, it comes with a number --->480ECSR
Quelle: https://github.com/raspberrypi/linux/issues/1672

Sieht für mich so aus als wäre der 480ECSR genau der falsche (16MHz) Quarz.

Aber es haben ja viele hier dieses Teil im Einsatz und werden das aufklären.

73 de Sigi, DH1KLM
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 229
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DD8JM » 13 Mär 2017, 19:09

Ich würde es einfach mal einbauen, kann nichts passieren und schauen ob man was hört und ob es verstänlich ist.

Dann kann man sich immer noch einen Quarz bei Reichelt bestellen.

Viele Grüße

Jörg
Benutzeravatar
DF5WW
Beiträge: 33
Registriert: 02 Jul 2016, 12:11

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DF5WW » 13 Mär 2017, 21:05

Hallo Sigi und Jörg,

Danke zunächst mal für die Antworten. Das eigentlich nichts passieren kann ist schon klar denn das Ding hat halt eben nur eine andere Quarzfrequenz. Dachte halt es gäbe Referenznummern um das gleich vor dem Einbau feststellen zu können.
Da ich aber die zusätzliche Hardware sowieso über Adapterboards für die Steckplätze anschliessen werde ist es aber auch eigentlich erstmal Wurscht. Man kann ja einfach abstecken und dann den Quarz wechseln. Aber da man ja sowieso auf beide Steckplätze muss werde ich mir erstmal noch einige der Adapterboards besorgen (hab derzeit nur eines). Da kann man dann die Komponenten schön voneinander trennen :-) ;-)
73´s, Jürgen, DF5WW ;) ;)
dj9xg-Uwe
Beiträge: 22
Registriert: 05 Mär 2016, 18:58

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dj9xg-Uwe » 13 Mär 2017, 21:36

Ich habe bei Ebay ein Audio Codec Board für nur 8,70€ frei Haus aus China gefunden .. das hat den richtigen Quartz und dürfte nach Anpassungen auch für Red Pitaya funktionieren.. dafür sind auch smtliche Spezifikationen im Internet verfügbar.
Hier die Ebay URL:
http://www.ebay.de/itm/172318492557?_tr ... EBIDX%3AIT

und hier ein PDF mit der genauen Beschreibung:

www.vlsi.fi/fileadmin/datasheets/vs1003.pdf
Uli DF5SF
Beiträge: 58
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon Uli DF5SF » 14 Mär 2017, 11:14

Hallo Uwe,

hast du Erfahrung mit dem Board ??
Ich bin der Meinung, dass es nicht funktionieren kann oder nur nach extrem aufwendigen Software Änderungen.
73 de Uli, DF5SF
dj9xg-Uwe
Beiträge: 22
Registriert: 05 Mär 2016, 18:58

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dj9xg-Uwe » 14 Mär 2017, 14:28

nein kein Erfahrung hatte das bei einer Suche nach Audio Codec gefunden.. Software muß natürlich angepaßt werden da die Interface kein I2C Bus ist.
dc2pd
Beiträge: 34
Registriert: 20 Mär 2016, 23:34

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dc2pd » 17 Mär 2017, 22:38

Das ist ein MP3 Codec. Ist hierfür nicht zu gebrauchen.
klapauzius
Beiträge: 45
Registriert: 06 Mär 2016, 21:38

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon klapauzius » 08 Apr 2017, 18:43

Hallo zusammen,

ich bekomme meinen Audiocodec nicht ans laufen. Der Quartz auf dem Protoboard ist ein "ATS122SM", ist also wenn ichs nicht vollkommen verdreht haben die richtige (12,9MHZ) Version.Verdrahtung ist imo gut, die i2c Hardware "dahinter" tut was sie soll und die finde ich auch mit i2cdetect (-y -r 0) in der Shell. Allerdings vom Protoboard nirgends eine Spur.

Hat jemand einen heißen Tip für mich?

vy 73
Sascha
klapauzius
Beiträge: 45
Registriert: 06 Mär 2016, 21:38

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon klapauzius » 11 Apr 2017, 10:12

Hat sich dann unterdessen erledigt. Der Codec ist wohl mit i2cdetect nicht zu finden weil er auf dem Bus nicht als Slave läuft. Audio In und Out laufen jetzt prima, wobei mir der Sound über PowerSDR besser gefällt. Ich will aber nicht ausschliessen dass das an meinem (hundert Jahre alten) Sharp Headset liegt

In diesem Sinne
Beste Grüße
Sascha
Peter DL1PSJ
Beiträge: 2
Registriert: 13 Jul 2017, 22:07

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon Peter DL1PSJ » 14 Jul 2017, 22:18

Hallo zusammen,
ich hab mal eine Frage zu dem Audio Codec WM8731.
Ich hab das Protoboard vor einiger zeit bekommen und auch eingebaut. Es hat auch einige Zeit gut funktioniert mit einem kleinen Audioverstärker von plessey SL6310 und einem Heil Mikro.
Seit kurzem ist der Mikofoneingang ausgefallen, obwohl das Signal am Codec anliegt. Audioausgang geht weiterhin hervorragend, kein Problem.
Bevor ich jetzt den Codec selbst austausche, wollte ich mal hier fragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder was ich noch messen kann, um die Ursache herauszufinden.
Ist der A/D Wandler im WM8731 so empfindlich, dass er abgeschossen werden kann?
Ich habe auch in der Applikation zu dem Kondensator C23 einen 1uf Keramikkondensator parallelgeschaltet.
In der PowerSDR mit VAC1 funktioniert alles reibungslos.

Zurück zu „Peripheri“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast