Audio Codec minimiert delay

Für den Red Pitaya, RX Frontend, Filter, RX/TX Umschaltung, Endstufen, Netzteile, Gehäuse ect.
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 294
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DD8JM » 28 Aug 2017, 10:54

Hier ein Schaltbild zum Anschluss des Audio Codec an den RP von Reiner DL4YEH.

73 Jörg

CCF20082017_00000.jpg
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
klapauzius
Beiträge: 71
Registriert: 06 Mär 2016, 21:38

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon klapauzius » 25 Okt 2017, 19:28

Hallo zusammen,

gibt es Erfahrungen mit schlechter Modulation beim Einsatz des Audio Codec im "Sendefall"? Sind Vorschaltgeräte empfehlenswert bzw. bereits von jemandem getestet wie der Vorverstärker mit Limiter smv5 von Elektor? Man liesst dadurch würde sich eine verbesserte Modulation ergeben,

Vor einer Weile habe ich hier im Forum einen Beitrag zu einer Modifikation des Codes mit einem Kondensator am Mikrofoneingang gefunden.
Leider finde ich den Hinweis nicht mehr.

Wie ist es mit der Verwendung des codec mit dem falschen Quartz? Wie sieht das Fehlerbild da aus?

73s
Sascha, dh5sl
DL2BBF
Beiträge: 137
Registriert: 05 Feb 2016, 21:37

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DL2BBF » 25 Okt 2017, 21:45

hallo Sascha,
ich verwende das Codec Board nicht, aber wenn du auf den Beitrag vor dir nachschaust, findest du einen eingezeichneten Kondensator. 1µF
Bei falschen Quarz, vermute ich, das es einfach nicht funktioniert. Da kann ich aber nichts verbindliches zu schreiben.
73de DL2BBF
Hans

Mi parolas Esperanton
https://sites.google.com/site/dl2bbf/Home
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon Uli DF5SF » 25 Okt 2017, 23:38

Hallo Sascha,
bei falschem Quarz funktioniert auch Empfang nicht.
Bei fehlendem Kondensator (>1uF) ist der Frequenzgang für Sprache nicht optimal. Hab das mal ausgemessen, finde aber die Doku nicht mehr.
Bei piHPSDR gibts noch einen Equalizer. Mit dem kannst noch einige verbessern.
73 de Uli, DF5SF
dj1aus
Beiträge: 17
Registriert: 27 Apr 2016, 23:11

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dj1aus » 26 Jul 2018, 11:23

Hallo,
Ich bin in den letzten Zügen meines 2. RP Projekts und hänge nun an einem Gedankenproblem.

Ich habe einen Bandpassfilter den ich über ein BCD Board steuern kann. Dieser ist über PINS 9-12 angebunden.
Nun habe ich aber auch ein Audio Codec Board das ebenfalls die PINS 9 und 10 benötigt.

Wie bewerkstellige ich diese Situation?
Oder gibt es die Möglichkeit 9+10 (SDA SCL) auf anderen Pins nochmal zu bekommen?

Danke für die Auflösung.

vy73 de DJ1AUS
Alexander
Benutzeravatar
DH1AKF
Beiträge: 75
Registriert: 29 Feb 2016, 18:30

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DH1AKF » 26 Jul 2018, 17:59

Beim I2C- Bus wird alles parallel geschaltet. Aber es darf nur einen Master geben, (den Red Pitaya in unserem Fall.) Die angeschlossenen Slaves unterscheiden sich durch ihre interne Adresse. Sie ziehen das SCL- Signal nach Masse, wenn sie an der Reihe sind.
Also: SDA an SDA SCL an SCL.

Aber meinen wir denselben Anschluss? SDA und SCL sind auf E2! Schau mal hier nach:

http://pavel-demin.github.io/red-pitaya-notes/sdr-transceiver-hpsdr/

Pavel schreibt:
I2C connections
This interface is designed by Peter DC2PD. The sdr-transceiver-hpsdr.c server communicates with one or two PCA9555 chips connected to the I2C pins of the extension connector E2.

https://www.dropbox.com/sh/5fy49wae6xwxa8a/AABuxJW6dpV50d6QPvUQNCUza/sdr/Hermes_and_Alex_outputs.pdf?dl=1
dj1aus
Beiträge: 17
Registriert: 27 Apr 2016, 23:11

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dj1aus » 27 Jul 2018, 12:25

Hallo Wolfgang,
alles gut - ich war etwas verplant und verwirrt was die Ansteuerung meines LPF betraf.
Nun ist alles zusammengebaut, verkabelt und funktioniert einwandfrei.
Einzig was die Audio betrifft hab ich noch ein paar Probleme.

Ich habe ein Echo und eine leichte Verzerrung in der Audio. Das Signal ist scharf und sauber, aber die NF stimnmt nicht.

Meine Konfiguration läuft nun über das Audio Codec Board an das direkt Ausgänge von der externen Soundcard (Focusrite 6i6) angeschlossen sind.
Die Kabel sind hochwertige geschirmte Audiokabel die ich direkt an das Audio Codec Board angeschlossen habe. Also eigentlich dürfte das nicht das Problem sein.

Könnte also eigentlich nur eine Software Problematik sein.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

vy73 de DJ1AUS
Alexander
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon Uli DF5SF » 27 Jul 2018, 18:41

Hallo Alexander,

ich kann weder Echo noch Verzerrung feststellen. Mikrofon und Kopfhörer sind bei mir direkt am Codec
73 de Uli, DF5SF
DL2BBF
Beiträge: 137
Registriert: 05 Feb 2016, 21:37

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon DL2BBF » 27 Jul 2018, 20:21

hallo Alexander,
das Codec Board ist doch bereits eine Soundcard. Da hast du in Reihe eine weitere Soundcard angeschlossen?
Kommt da das Echo her?
73de DL2BBF
Hans

Mi parolas Esperanton
https://sites.google.com/site/dl2bbf/Home
dj1aus
Beiträge: 17
Registriert: 27 Apr 2016, 23:11

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dj1aus » 28 Jul 2018, 11:52

Hallo,
grundsätzlich ja - aber ich verwende die externe Soundcard im Prinzip wie einen Verstärker.
Line in - Line out.
Kann schon sein, daß das die Wurzel des Übels ist, aber wenn ich das Audio Codec Board abstecke und nicht verwende und nur über VAC Betrieb mache ist das selbe.
Es ist minimal - Verständlichkeit ist 5 (so wird mir gesagt). Wenn ich mich auf Twente abhöre kann ich das leichte Echo hören, obwohl es natürlich auch extrem schwierig ist, wenn ich das Delay übers Internet ausblenden möchte.....

Jetzt noch ne andere Sache:
Ich musste feststellen, daß ein RP ohne das geniale RX Frontend doch erheblich schlechteren Empfang liefert. Der Unterschied ist extrem.
Ich habe mir nun das Funkamateur Breitband-VV Modul von DC2PD bestellt.
Wie funktioniert das dann über den I2C Bus? Kann hier jemand eine Verdrahtung/Schaltung posten?

Ich habe den LPF nun über die 4 Hermes Control Ausgänge gesteuert und habe somit den I2C Bus wieder frei - wenn ich aber den Audio Codec noch verwende ist der wieder belegt...
Mann ist das komplizert. Aber es macht irgendwie Spaß.
vy73 de DJ1AUS
Alexander
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon Uli DF5SF » 28 Jul 2018, 12:05

Hallo Alexander,

bei mir ist der Audio-Codec und VV (nach DC2PD) einfach parallel geschaltet.
73 de Uli, DF5SF
dj1aus
Beiträge: 17
Registriert: 27 Apr 2016, 23:11

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dj1aus » 28 Jul 2018, 14:04

Hallo Uli,

Kannst mal ein Foto sharen?
Fotos sagen doch mehr als 1000 Worte.

Anbei mein Aufbau:
IMG_0174.JPG


Schaut noch etwas chaotisch aus, aber die dünnen Kabel werden noch gebündelt und "schön" verlegt - aber erst wenn der VV da ist.

vy73 de DJ1AUS
Alexander
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon Uli DF5SF » 28 Jul 2018, 16:20

Hallo Alexander,

mit Bildern kann ich z.Zt. nicht dienen - ist schon alles verpackt. Wegen anstehendem Umzug ....
Frage zu deinem Aufbau:
Benutzt du beide TX-Ausgänge ??
Hast du das Tiefpass-Filter so verschaltet, dass es auch bei Empfang aktiv ist ?
73 de Uli, DF5SF
dj1aus
Beiträge: 17
Registriert: 27 Apr 2016, 23:11

Re: Audio Codec minimiert delay

Beitragvon dj1aus » 29 Jul 2018, 12:11

Hallo Uli,
kein Thema - wennst umgezogen bist kannst ja nachliefern. Da wird dann wahrscheinlich alles schon fertig sein, aber man kann ja immer wieder modifizieren.

Bin auch schwer am überlegen noch einen Bandpass (https://eb104.ru/internet-magazin/sdr/b ... ermes-anan) für den Empfangszweig einzubauen.
Gibt es hier die Möglichkeit den zu verwenden? Wie macht man dann da die Ansteuerung? Über den SDA/SCL oder auch über die Hermes PINS? Wenn über die Hermes Pins, wie kann ich da LPF und BPF betreiben? Sorry, aber irgendwie bin ich grad etwas verplant. Mag an der Hitze liegen.... hi

Aktuell ist der LPF nur im Sendezweig aktiv. Das hab ich über die TX/RX Schaltplatine gelöst.

Der zweite TX-Ausgang ist zwar verkabelt, aber nur an eine dieser vielen (aus meiner Sicht unnötigen) BNC Buchsen rausgeführt. Falls ich mal einen Signalgeneratortest machen möchte, kann ich den TX2 dafür ja verwenden.
Für den normalen SDR Transceiver Betrieb ist der nicht aktiv!

vy73 de DJ1AUS
Alexander

Zurück zu „Peripheri“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast