UKW Radiostationen oberhalb von 30 MHz auf dem IC-7300 !!!!!

Allgemeine Themen
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 301
Registriert: Mo Dez 01, 2014 12:41 pm
Kontaktdaten:

UKW Radiostationen oberhalb von 30 MHz auf dem IC-7300 !!!!!

Beitragvon DD8JM » Fr Jul 15, 2016 11:34 am

Nur bei mir ?

Habt Ihr schon mal über 30 MHz gedreht ?
Ich brauche den Zwischenbereich um bei Sporadic-E den Verlauf der Bedingungen zu sehen.

Fehler? Ist bei ICOM nicht bekannt.

Bitte um Rückmeldung hier oder per Mail an DF3DZ@t-online.de.

73 de DF3DZ , Dieter , Dortmund
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
dl4yeh

Re: UKW Radiostationen oberhalb von 30 MHz auf dem IC-7300 !!!!!

Beitragvon dl4yeh » Fr Jul 15, 2016 11:56 am

Unter der Anmerkung 2, garantierter Bereich, in den Spezifikationen von ICOM steht, zwischen 30 MHz und 50 MHz ist nichts garantiert!
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 301
Registriert: Mo Dez 01, 2014 12:41 pm
Kontaktdaten:

Re: UKW Radiostationen oberhalb von 30 MHz auf dem IC-7300 !!!!!

Beitragvon DD8JM » Fr Jul 15, 2016 1:45 pm

Ich habe den Bereich, den Reiner meint, mal rauskopiert.

73 Jörg

ScreenShot235.jpg
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
Benutzeravatar
Egbert
Beiträge: 14
Registriert: Do Mär 10, 2016 7:18 pm
Kontaktdaten:

Re: UKW Radiostationen oberhalb von 30 MHz auf dem IC-7300 !!!!!

Beitragvon Egbert » Di Jul 26, 2016 8:41 pm

Soweit mir bekant heist das Sub Sampling.

Der QSD last bei 30Mhz auch 3 perioden von 90Mhz durch, wen die durch fehlende pre-selection stark genug auf die QSD einfallen.

73's Egbert PA0EJH
Cha_ly
Beiträge: 2
Registriert: Di Okt 25, 2016 10:48 am
Kontaktdaten:

Re: UKW Radiostationen oberhalb von 30 MHz auf dem IC-7300 !!!!!

Beitragvon Cha_ly » So Okt 30, 2016 5:21 pm

Hallo,
ich hatte schon einmal dazu eine pm geschrieben. Habe das Problem auch - gleich mehrfach - Wegen des geringen Abstands zum FM UKW Sender Garz (Luftlinie ca. 3 km) bekomme ich sogar Direkteinstrahlungen - d.h. Rundfunkempfang so um 34MHz mit Adapter/Dummyload auf der S0239 Buchse. Mit Antenne sind die Störungen natürlich noch stärker -

Derzeit stört es nicht nicht wirklich - aber ggf kann man die Schirmung der Eingangsstufen DAC verbessern - wenn es nur über die Antenne kommt, reicht ein 75 MHZ lowpass Filter ggf mit quarter wave notch für UKW FM.

73 von Rügen,
DF5VAE
Cha_ly
Beiträge: 2
Registriert: Di Okt 25, 2016 10:48 am
Kontaktdaten:

Re: UKW Radiostationen oberhalb von 30 MHz auf dem IC-7300 !!!!!

Beitragvon Cha_ly » Mo Okt 23, 2017 12:19 pm

Hallo, ein alter Thread - aber hier noch ein Update:

Wie mehrfach erwähnt hat der 7300 erhebliche Probleme mit starken UKW/VHF Signalen weit außerhalb seiner nominellen Frequenzen. Diverse breakthrough Störungen durch sub-sampling von BdIII (FM BC) Stationen, im Nahbreich aber auch durch Tetra und andere VHF Funkdienste, deren Signale wegen mangelhafter Selektion und/oder Schirmung gesampelt werden.

Ich habe mittlweile den RX Zweig im 7300 intern unterbrochen und den RX Ausgang / Rx Eingang über zwei Subminiatur Stecker auf die Rückseite gelegt, dort wo sich sonst der 4-pol Tunerstecker befindet. In einer kleinen externen Weißblechbox habe ich ein Miniaturrelais, eine UKW Bandsperre und ein miniatur 3dB Splitter (MCL) eingelötet.

Das Antennensignal wird über das Miniaturrelais und die UKW Bandsperre zum Splitter geführt, von dort zurück zum internen RX Eingang.
Die Modifikatio ist 100% reversibel, es werden dazu aber zwei neue Kabel benötigt, die an einem Ende mit dem Icom (Ja) Miniaturkoaxstecker versehen sein müssen. Die Stecker kann man (überteuert) in der Bucht finden, ebenso den 2-pol Ministecker für einen Lüftertausch....

Über den zweiten Relaiskontakt führe ich das Rx Signal vom 6m/4m LNA zu (geht bei mir über den NC Kontakt, da ich so gut wie nie auf KW arbeite)

Am 2ten Splitter Ausgang hängt zwischenzeitlich ein Breitband SDR (SDRPlay mit SDR consle V3 - SUPER Software!!!).
Das Tracking funktioniert über Omnirig, etwas Zeitverzögert aber ansonsten einwandfrei)

Die getrennten 4m und 6m LNA waren wegen der zusätzlichen Vorselektion notwendig (der interne LNA im 7300 ist bei 6m/4m Betrieb abgeschaltet).

Bei KW Betrieb dürften die max. 3,4 dB Verlust im Splitter und der UKW Sperre keine Rolle spielen.

Bilder vom Filter Aufbau gerne per E-mail (call at DARC.de)
Zwischenzeitlich habe ich noch ein 80MHz MCL Miniatur Lowpassfilter mit zweiseitigem Klebeband (damit auch reversibel) im 7300 untergebracht um die letzten UKW Störungen zu beseitigen. Das Wenige Qrm das jetzt noch durchschlägt, kommt über direkte Einstrahlung.
Hier am QTH war (und ist) das 6m und 4m Band stark ohnehin durch viel QRM gestört - jetzt sind zumindest die Außerbandstörungen so gut wie weg.

73, Charly, DF5VAE (JO64rk)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste