Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Software von Pavel Demin, HPSDR für den Red Pitaya
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 294
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DD8JM » 26 Mär 2017, 15:16

Hallo Red Pitaya Freunde,

Predistortion am Red Pitaya geht heute bei mir nicht mehr.
So wie ich jetzt erfahren habe, hat Pavel nichts geändert und es geht bei ihm.

Leider kann ich nicht mehr sagen, ab welcher Version es bei mir nicht mehr ging.

In meinem Beitrag, hier im Forum zur Predistortion mit der Version 0.94-1058, war die Welt noch in Ordnung von 22 DB IM3 auf 45 DB IM3.
http://forum.cq-nrw.de/viewtopic.php?f=32&t=67#p615

Es ist nicht nur bei mir so, auch andere OM´s sagen mir das gleiche, im Gegenteil sogar das mit eingeschalteter Predistortion der IM3 schlechter wird.
Das gesamte System fängt an zu Pumpen und man findet keinen SetPK Wert der zu einer Verbesserung führt.

Ich wollte Pavel diesbezüglich anschreiben, bzw. einen Beitrag hier im Forum schreiben um Meinungen und Erfahrungen von anderen Anwendern OM´s mit einzuholen.
Im Anhang ein Bild/Video vom Regelverhalten am Red Pitaya mit PowerSDR 3.3.12, ist aber auch bei der 3.3.9 genau so.

Ich möchte Euch bitten, mir Eure Erfahrung mitzuteilen, vielleicht liest Pavel hier mit und kann uns helfen.

Fehler auf meiner Seite will ich nicht ausschließen, muss aber sagen, dass es alles schon mal funktioniert hat.

Noch ein Hinweis, ich benutze die neuste eco-Version von GettingStarted.

Gruß Jörg

Feedback Level und Correction gehen nicht mehr auf grün, dazu habe ich auch unterschiedliche Sampler getestet.

ScreenShot405.jpg


[ Gebe QuickTime-Datei wieder ] 2017-03-26 16-31-24.mp4 [ 22.75 MiB | 1820 mal betrachtet ]

Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
DL2BBF
Beiträge: 137
Registriert: 05 Feb 2016, 21:37

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DL2BBF » 26 Mär 2017, 21:29

hallo Jörg,
ich habe eine ähnliche Beobachtung gemacht, die ich mir aber nicht erklären kann.
Ich nutze eine Firmware Version von Dezember 2016 in Verbindung mit der 1303 vom Detlef DL4AOI.

Dabei sind mir folgende Änderungen zu der älteren Firmware vom Pavel aufgefallen.
Im Fenster Predistortion habe ich immer einen Wert von Get PK um 0,12xx erhalten. Diesen Wert habe ich dann auch bei SET PK eingetragen und beim ZweitonTest konnte man einen Erfolg sehen. 10 dbc Verbesserung.
Diesen habe ich jedoch nie wirklich in dieser Größe beim SSB Signal sehen können. Deswegen war bis dahin Predistortion bei mir aus.

Bei der neueren Version vom Pavel hat sich der Gesamtpegel beim Empfang um 10db vergrößert und ich musste das S-Meter neu kalibrieren.
Beim GET PK bekomme ich seit dem einen Wert von >0,46x, den stelle ich auch bei SET PK ein. 0,460

Beim ZweiTon Test pumpt es bei mir auch und es gibt keine Verbesserung des IM3c
Allerdings stelle ich beim SSB Betrieb eine Verbesserung des IM3 um 6 bis 10 db fest. Also bleibt es bei mir aktuell aktiv.

Feedback Level und Correction gehen bei SSB auf grün. So bin ich damit seit Dezember 2016 in der Luft. Bei SSB Betrieb erreiche ich damit dann ca: 40dB IM3

Treiber 5Watt vom Funkamateur mit 16 Volt am Endtransistor. Ausgesteuert auf 5Watt PEP
Damit gehe ich in die 300Watt PA vom Victor und erzeuge damit 250 Watt PEP
73de DL2BBF
Hans

Mi parolas Esperanton
https://sites.google.com/site/dl2bbf/Home
pavel
Beiträge: 70
Registriert: 05 Mär 2016, 10:52

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon pavel » 27 Mär 2017, 09:13

Hello Jörg,

I see the following problems with your screenshot:
  • Version 3.3.12. I've just compared both versions: 3.3.12 (pre-release) and 3.3.9 (release). In 3.3.9, PureSignal works much better than in 3.3.12.
  • GetPk 0.07. Looks like the feedback signal is too much attenuated. I'd expect GetPk to be around 0.5.
  • PIN checked. I have better results with 3.3.12 and PIN unchecked. Still 3.3.9 works much better.

Best regards,

Pavel
pavel
Beiträge: 70
Registriert: 05 Mär 2016, 10:52

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon pavel » 27 Mär 2017, 09:37

Just noticed that 3.3.14 (release) appeared a few hours ago.

For me, Pure Signal works much better with 3.3.14 than with 3.3.12. It's now as good as in 3.3.9.

I still have to uncheck PIN in 3.3.14.
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 294
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DD8JM » 27 Mär 2017, 16:00

Hallo Pavel,

danke für Deinen Beitrag und die Informationen, ich habe jetzt die 3.3.14 installiert und ein besseres Verhalten bekommen.
Trotz allem erreiche ich keinen SetPK von 0,4 oder größer.

* Bei 700mV rms gemessen am IN2 ist mein SetPK 0,058
* Bei 3,0V rms am IN2 habe ich einen SetPK von 0,20

Dabei muss ich sagen, das ich dabei den IN2 Eingang mit den Brücken auf 20V Empfindlichkeit gestellt habe bei 3V rms am IN2.

Mein Feedbacklevel und auch Correction geht auf grün.

Man muss sagen das ich einen IM3 von >45 Db habe ohne PureSignal, hier wird nichts mehr besser, das ist aber glaube ich normal.

Dann habe ich den IM3 verschlechter, in dem ich die Endstufe höher ansteuere, hier stellt sich aber auch keine Verbesserung ein, es wir eher immer schlechter.

Wenn ich das richtig sehe, hast Du bei Deinen Messungen OUT1 und IN2 gebrück gegen 50Ohm, ich führe nach der Endstufe zurück ca. 600W abgeschwächt mit 30 Db und nochmals 6 Db.

Ich habe noch einen zweiten Red Pitaya Aufbau, da werde ich es nochmal mit testen.

Danke und viele Grüße

Jörg

Bei Dieter DF3DZ geht es jetzt, somit muss das Problem auf meiner Seite noch liegen.

ScreenShot407.jpg

ScreenShot408.jpg
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
pavel
Beiträge: 70
Registriert: 05 Mär 2016, 10:52

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon pavel » 27 Mär 2017, 16:36

DD8JM hat geschrieben: * Bei 700mV rms gemessen am IN2 ist mein SetPK 0,058
* Bei 3,0V rms am IN2 habe ich einen SetPK von 0,20

Dabei muss ich sagen, das ich dabei den IN2 Eingang mit den Brücken auf 20V Empfindlichkeit gestellt habe bei 3V rms am IN2.


This is it. 3.0 V with 20 V full scale is too low.

Here is what is written in the PureSignal documentation (http://svn.tapr.org/repos_sdr_hpsdr/tru ... Signal.pdf):

For accurate calibration, the feedback level should be close to ADC Overload without actually
causing an overload.

In other words the feedback signal should be about 1.0-1.5 Vpp for the LV input configuration and around 20-30 Vpp for the HV input configuration.
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 294
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DD8JM » 27 Mär 2017, 19:07

Hallo Pavel,

ich habe folgende Feststellung gemacht:

Meine SetPK Werte sind sehr niedrig, liegen bei 0,054 und kommen trotz Leistungserhöhung an der Endstufe nicht höher.

Einstellung Endstufe Output 300W davon gehen -30 dB zum IN2, dabei ist der SetPK = 0,054.

Mein Drive-Regler steht bei 100% und mein PA Setting steht bei 59 dB.

Jetzt stelle ich das PA Setting auf 38,8 dB und Drive auf 100%

Und regel meine Endstufe wieder auf Output 300W davon gehen -30 dB zum IN2, dabei ist der SetPK = 0,52.

Das bedeutet aus meiner Sicht, der SetPK wird nicht von der Leistung am IN2 bestimmt, sondern von der PA-Setting und der Drive-Regler Einstellung.

Da ich aber für meine Endstufe über das PA-Setting runter regeln muss, bekomme ich solche kleinen SetPK Werte.

Der Indikator Blau, Gelb, Rot, beim Feedbacklevel steht auch im Verhältnis zum den PA-Setting.

Bei PA-Setting 59 dB kleiner SetPK 0,054, bei kleinen Leistungen geht schon der Feedbacklevel auf Blau.
Bei PA-Setting 38 dB großer SetPK 0,52, geht jetzt erst bei großer Leistung der Feedbacklevel auf Blau.
Die Anzeige hat aus meiner Sicht nichts mit der Absoluten Leistung zu tun die vom Sampler auf den IN2 gehen.

Das sind meine Beobachtungen an meinem Red Pitaya und meine persönlichen Interpretationen.
Das Verhalten habe ich mit drei Sampler mit unterschiedlichen Bauformen gemacht.
Wenn ich ein grünes Correcting bekomme ist mein Feedback aber meisten blau bei kleinen SetPK Werten.

LG Jörg
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
pavel
Beiträge: 70
Registriert: 05 Mär 2016, 10:52

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon pavel » 27 Mär 2017, 19:35

Both PA-Setting and Drive control the signal power at the Red Pitaya output.

For Red Pitaya to properly work with Pure Signal, Drive should be set to 100 and PA-Setting should be set to 38.8. With these setting the output signal is maximized.

In the same time, the feedback signal should be about 1.0-1.5 Vpp for the LV input configuration and around 20-30 Vpp for the HV input configuration.

With this combination of settings, GetPK should be around 0.4-0.5.

Any other combination won't be optimal.

The color of the feedback indicator isn't very important. Both blue and green work quite well.
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 294
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DD8JM » 27 Mär 2017, 19:43

Danke Pavel,

das bestätigt meine Beobachtung, so muss ich meine Ausgansleistung am Red Pitaya über einen ATT noch weiter abschwächen.

Nochmals herzlichen Dank für Deine Erklärung.

Einen schönen Abend noch!

Gruß Jörg
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
DL2BBF
Beiträge: 137
Registriert: 05 Feb 2016, 21:37

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DL2BBF » 27 Mär 2017, 20:18

hallo Pavel und Jörg,
ich vermute dass dem Red Pitaya die Referenz des Sendesignals für die Berechnung der Vorverzerrung fehlt, wenn die Ausgangsleistung durch zu große Dämpfung in den PA Settings eingestellt ist.
Ich habe dort 40dB eingestellt, Drive immer 100%, und bekomme GetPK 0.46
73de DL2BBF
Hans

Mi parolas Esperanton
https://sites.google.com/site/dl2bbf/Home
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Beiträge: 294
Registriert: 01 Dez 2014, 13:41

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DD8JM » 27 Mär 2017, 22:35

Das hat mir doch keine Ruhe gelassen, jetzt ist alles wieder in Ordnung und es ist sogar noch besser geworden.

Es geht also auch mit kleinen SetPK-Werten.

Ich hatte nochmals die Database gelöscht, bei dem Übergang von 3.3.12 nach 3.3.14 hatte ich das nicht mehr gemacht.

Auch hatte ich die Sample Rate unter General auf 384000 stehen jetzt wieder auf 192000.


Danke für Euere Hinweise und Unterstützung.

Viele Grüße

Jörg

img_001.jpg

img_003.jpg
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.
tomsei
Beiträge: 17
Registriert: 12 Jan 2017, 20:44

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon tomsei » 16 Jan 2018, 12:44

Hallo zusammen,

ich hänge mich mal hier ran.

Meine Frage, wie hoch muss/darf der Pegel für die Predistortion sein, ich möchte den Eingang des RP nicht überlasen.

73 Tom
DL2BBF
Beiträge: 137
Registriert: 05 Feb 2016, 21:37

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon DL2BBF » 16 Jan 2018, 17:20

hallo Tom,
das hat der Pavel doch hier in dem Beitrag geschrieben.
Je nach Stellung des Einganges 1-1.5Vss oder 20-30 Vss

"
For Red Pitaya to properly work with Pure Signal, Drive should be set to 100 and PA-Setting should be set to 38.8. With these setting the output signal is maximized.
In the same time, the feedback signal should be about 1.0-1.5 Vpp for the LV input configuration and around 20-30 Vpp for the HV input configuration.
With this combination of settings, GetPK should be around 0.4-0.5.
Any other combination won't be optimal.
The color of the feedback indicator isn't very important. Both blue and green work quite well.
"
73de DL2BBF
Hans

Mi parolas Esperanton
https://sites.google.com/site/dl2bbf/Home
tomsei
Beiträge: 17
Registriert: 12 Jan 2017, 20:44

Re: Predistortion für den Red Pitaya in der Version 1577

Beitragvon tomsei » 16 Jan 2018, 21:23

Hallo Hans,

Vielen Dank, ich konnte es nicht mehr finden.

73 Tom

Zurück zu „Software von Pavel HPSDR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast