Tiefpass (Split-) Filter von R3KBO

TX Hardware, TP-Filter, Endstufe
Antworten
Benutzeravatar
DH1AKF
Offline
Beiträge: 79
Registriert: Mo Feb 29, 2016 6:30 pm

Tiefpass (Split-) Filter von R3KBO

Beitrag von DH1AKF » So Nov 12, 2017 10:09 am


Über eBay habe ich dieses Split- Filter, das neben verschiedenen PA's auf eb104.ru angeboten wird, erworben.
Bild

Es soll 300W vertragen. Zwei Besonderheiten fallen mir auf:
- Das Sende- Empfangs- Relais ist samt Ansteuerung mit auf der Platine.
- Zur Messung der Vor- und Rücklaufleistung ist ein Stockton- Koppler eingebaut.

Dieser Koppler arbeitet meiner Ansicht nach mit zu hoher Verlustleistung. Laut Schaltbild sind jeweils nur 8 Windungen auf den Kernhälften. Das ergibt bei 300W eine Verlustleistung von je 4,7W. (300/64) Bei Dauerbetrieb würden vermutlich die eingesetzten 2W Widerstände überlastet. Um dieses Problem zu beseitigen, habe ich den Koppler ausgelötet und die Windungszahl auf je 18, mit 0,2 mm CuL erhöht. Nun sollte es ohne übermäßigen Verlust funktionieren (300W /(18*18) = 0,925 W).
Für die Bandumschaltung könnte man einen Drehschalter verwenden, aber auch eine Automatik mittels Controller ist denkbar. Die Red Pitaya- Programme liefern ein serielles Signal über I²S, hier könnte man ansetzen.

Benutzeravatar
klapauzius
Offline
Beiträge: 72
Registriert: So Mär 06, 2016 9:38 pm

Re: Tiefpass (Split-) Filter von R3KBO

Beitrag von klapauzius » Mo Nov 13, 2017 12:58 pm


Hallo,

ich habe einen vergleichbaren Splitfilter ohne die zusätzliche Hardware für meine LDMos PA gekauft.
Für die Ansteuerung plane ich die vier Hermes Steuerausgänge an einen BCD nach Dezimal Dekoder mit anschließender Treiberschaltung für die Relais einzusetzen.
De Signale sind hier für den BPF ja ohnehin schon vorhanden.

Hast du sonst schon erfahrungen mit dem Split Filter?

73s
Sascha, dh5sl

Benutzeravatar
DH1AKF
Offline
Beiträge: 79
Registriert: Mo Feb 29, 2016 6:30 pm

Re: Tiefpass (Split-) Filter von R3KBO

Beitrag von DH1AKF » Mo Nov 13, 2017 6:49 pm


Da ich noch in der Planung bin, nur soviel: Ich möchte einen MIC5841 für die Ansteuerung (Bandwahl) nehmen, der wiederum seriell von einem schon vorhandenen STM32F7 Disco gesteuert wird. Vielleicht gelingt es auch, eine manuelle Umschaltung per Drehschalter (1 aus 8) zusätzlich einzufügen.
73, Wolfgang

Antworten