PiHPSDR V1.07

Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

PiHPSDR V1.07

Beitragvon Uli DF5SF » 01 Jan 2017, 17:56

Hallo,
PiHPSDR-Controller ist ein eigenständiges Programm zur Steuerung von OpenHPSDR und eignet sich für "Stand-Alone"-SDR und/oder für Benutzer, die physikalische Taster und Drehknöpfe bevorzugen. PiHPSDR läuft auf Raspberry Pi3. PC ist nicht notwendig!

PiHPSDR wurde von John Melton, G0ORX/N6LYT geschrieben. Dabei nutzt es die preisgekrönte WDSP-Engine von Dr. Warren Pratt, NR0V für die Backend-DSP-Verarbeitung.
PiHPSDR unterliegt der GNU General Public License. Installationsanleitung kann von hier heruntergeladen werden.

PiHPSDR wird in einem ansprechenden Gehäuse mit 7"-Bildschirm von Apache-Labs zur Steuerung der Anan-Transceiver vertrieben.

Ich selbst betreibe PiHPSDR mit RedPitaya an einem 5"-Bildschirm und AudioCodec WM8731. Ist aber alles noch in der "Erforschungsphase"




PiHPSDR_Filter_1.png
Dateianhänge
RPmitPiHPSDR_192.png
PiHPSDR_Mode.png
PiHPSDR_Filter_3.png
PiHPSDR_Filter_2.png
PiHPSDR_CW.png
PiHPSDR_Band.png
73 de Uli, DF5SF
Benutzeravatar
DH1AKF
Beiträge: 75
Registriert: 29 Feb 2016, 18:30

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon DH1AKF » 05 Jan 2017, 08:08

Hallo Uli,
angeregt durch Deinen interessanten Beitrag habe ich meine Bastel- Bestände durchgesehen und fand ein 7" Touch- Display von Pollin, eine kleine Tastatur ,nur keinen Raspi (den hatte ich verschenkt). Aber nun ist ein Raspberry Pi 3B auf meinem Arbeitstisch. - Das Betriebssystem läuft, der Screen, WLAN, Tastatur und Maus funktionierten auf Anhieb. Da die Software zur Ansteuerung des Red Pitaya frei zugänglich ist, möchte ich den von Dir eingeschlagenen Weg ebenfalls gehen. Ich hoffe auf Deine Unterstützung, vielleicht hilfst Du damit auch Anderen hier über das Forum.
Erste konkrete Frage: Welche Software- Version läuft auf Deinem Red Pitaya?

73, Wolfgang
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon Uli DF5SF » 05 Jan 2017, 09:35

Hallo Wolfgang,

auf dem Raspi habe ich als Betriebssystem Raspian Jessie with PIXEL installiert. Download hier.
Anleitung für PiHPSDR gibts hier. Ich hab mich genau daran gehalten.
Wenn du willst, dass der Mauszeiger verschwindet, gib noch dieses ein: sudo apt-get install unclutter
Sobald sich die Maus bewegt, erscheint der Zeiger wieder.

Viel Spass dabei.
73 de Uli, DF5SF
Benutzeravatar
DH1AKF
Beiträge: 75
Registriert: 29 Feb 2016, 18:30

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon DH1AKF » 05 Jan 2017, 18:49

Erfolgsmeldung: Die Installation von PIHPSDR gelang problemlos. Der Empfang klappt, nachdem ich im Raspberry Pi die statische Adresse von eth0 auf 192.168.1.103 eingestellt habe. Dabei wird der Audio- Codec verwendet. Nun bin ich am Suchen, warum mich in der Runde auf 3662 niemand gehört hat...
73, Wolfgang
dh3cs
Beiträge: 12
Registriert: 24 Mär 2016, 13:51

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon dh3cs » 20 Jan 2017, 21:01

Hallo,
ein Raspberry Pi 3 ist nun auch bei mir angekommen. Alles installiert wie hier von Uli verlinkt. (auch die Updates, die ewig dauern)
Der Empfang klappt gut, allerdings ist das Delay trotz AudioCodec am RedPitaya wieder bei >1 sec (192ksamples)
Die Bedienung per VNC über ein 8" Tablet (1024x600) ist auch inkl der Anzeige von Spektrum und Wasserfall brauchbar.
Meine Idee ist, das Tablet direkt per WiFi am Raspi als AP zu betreiben, während der RedPitaya per Kabel am Raspi hängt.
Aber bevor ich das angehe, muss erst das Sendeproblem gelöst werden. das TX Signal ist so nicht zu gebrauchen. Selbst bei Tune ergibt sich ein Lattenzaun und das Signal klingt total "verbrummt". (Mit Windows10 Laptop oder DualCore Windows 7 PC ist im gleichen Netz alles i.O.)

Gibt es hier ähnliche (schlechte) TX Erfahrungen?
Gibt es Parameter, die einzustellen sind?

Übrigens bereue ich, dass ich das AudioCodec nicht schon Monate früher bestellt habe. Latenz im Bereich des Raumhalls- Echt klasse!
Thanks Pavel - Great work!

73, Jörg (DH3CS)
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon Uli DF5SF » 20 Jan 2017, 22:49

dh3cs hat geschrieben:Aber bevor ich das angehe, muss erst das Sendeproblem gelöst werden. das TX Signal ist so nicht zu gebrauchen. Selbst bei Tune ergibt sich ein Lattenzaun und das Signal klingt total "verbrummt". (Mit Windows10 Laptop oder DualCore Windows 7 PC ist im gleichen Netz alles i.O.)

Gibt es hier ähnliche (schlechte) TX Erfahrungen?
Gibt es Parameter, die einzustellen sind?

Übrigens bereue ich, dass ich das AudioCodec nicht schon Monate früher bestellt habe. Latenz im Bereich des Raumhalls- Echt klasse!
Thanks Pavel - Great work!


Hallo Jörg,
PiHPSDR ist noch im Beta-Stadium.
Das Problem mit Tune ist bekannt - wurde schon im ApacheLab-Forum diskutiert. Es passiert, wenn du mit einer Samplerate von 96k oder 192k startest.
SSB senden hab ich keine Erfahrung. Habe aber ca. 50 QSOs in CW und es kamen noch keine Klagen wegen verbrummtem oder schlechtem Signal. Tempo zwischen 100-110 BpM.
Keine Probleme mit Latenzzeit.
73 de Uli, DF5SF
dh3cs
Beiträge: 12
Registriert: 24 Mär 2016, 13:51

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon dh3cs » 21 Jan 2017, 11:03

Hallo Uli,
Danke für den entscheidenden Hinweis.
Man muss also immer mit 48k das Programm beenden, um es auch so wieder zu starten!
(zumindest wenn man anschließend senden möchte)
Das Tune- und SSB- Signal klingt jetzt sauber, soweit ich das mit meinem FT-101ZDDS beurteilen kann.
Evt. komme ich am WE dazu, das mit dem ELAD-RX zu überprüfen. Auch die Delays der verschiedenen SDR werde ich mal messen.
Aber hier ist die Windows Lösung mit dem RedPitaya und AudioCodec bisher am Besten und nahe an "Live".
Jedenfalls steht der Weiterentwicklung des 15W Portabel SDR RX/TX ein wesentliches Hinderniss weniger im Weg.

Kennt noch jemand eine Möglichkeit die Fenstergröße von pihpsdr anzupassen?

73, Jörg
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon Uli DF5SF » 21 Jan 2017, 17:53

Hallo Jörg,

wenn du im Verzeichnis /home/pi/pihpsdr in die Datei start_pihpsdr.sh die zweite Zeile einfügst, dann wird immer mit 48k gestartet:

cd ~/pihpsdr
sed -i 's/sample_rate=.*/sample_rate=48000/g' AB-04-A3-8D-82-F6.props
sudo ~/pihpsdr/pihpsdr


Anstatt AB-04-A3-8D-82-F6.props musst den Namen deiner .props Datei eingeben. Steht im gleichen Verzeichnis.
73 de Uli, DF5SF
dh3cs
Beiträge: 12
Registriert: 24 Mär 2016, 13:51

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon dh3cs » 24 Jan 2017, 20:55

Hallo Uli,
Danke für den Tip mit dem StreamEditor. So funktioniert es nun mit dem TX, egal wie man das Programm verlässt.
Bin mit meiner Forschung auch weiter gekommen.
Sowohl der RedPitaya, wie auch der Raspbery sind mit einer statischen IP bestückt und kommunizieren über ein LAN Kabel direkt ohne Switch miteinander.
Der Raspberry läuft gleichzeitig als AccessPoint, sodass ich das SDR mit meinen lenovo 8" Android Tablet für 60€ per RealVNC bedienen kann.
Ein Versuch mit XRDP war mit der aktuellen bei Rasberry hinterlegten Version nicht erfolgreich. Per PC hat es funktioniert, jedoch nicht von Android.
Falls das WiFi Signal nicht ausreicht, wenn das Ganze in einer Alu-Kiste verpackt ist, wird noch eine RevSMA Bushe eingbaut.
Die Hochskalierung der Grafik von 800x480 auf 1024x600 ist ok, wenn auch nicht ideal. Die Fenstergröße des pihpsdr wäre wohl im main.c zu ändern.
Aber bevor ich ich damit verzocke, gehe ich erst mal an die HW.

Falls im Forum Interesse an einer solchen Stand Alone Lösung mit abgesetztem Bedienteil besteht, versuche ich mich mal mit einem frischen Image und dokumentiere die Schritte.

Gruß
Jörg
df2jp
Beiträge: 12
Registriert: 07 Apr 2016, 23:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon df2jp » 07 Feb 2017, 11:54

auf dem Raspi habe ich als Betriebssystem Raspian Jessie with PIXEL installiert. Download hier.
Anleitung für PiHPSDR gibts hier. Ich hab mich genau daran gehalten.


Moin Leute,

ich habe mich auch genau an die Anleitung gehalten, es gab auch keine Fehlermeldung, trotzdem bekommt der Raspi wohl keine Daten vom RedPit.
Doppelklick auf das Icon startet PIHPSDR, der RedPit wird auch gefunden, Programm startet, ich sehe oben im Bildschirm die IP von meinem RedPit, aber das war es dann...
Einen Start-Knopf habe ich bisher nicht gefundnen, daher gehe ich davon aus, dass die Datenübertragung sofort startet.

Vielleicht fällt jemandem dazu was ein, ich komme nicht weiter.
73 Joe
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon Uli DF5SF » 07 Feb 2017, 15:01

df2jp hat geschrieben:Doppelklick auf das Icon startet PIHPSDR, der RedPit wird auch gefunden, Programm startet, ich sehe oben im Bildschirm die IP von meinem RedPit, aber das war es dann...
Einen Start-Knopf habe ich bisher nicht gefundnen, daher gehe ich davon aus, dass die Datenübertragung sofort startet.
73 Joe


Hallo Joe,
Startknopf gibt es nicht.
Nachdem die IP des RedPit erkannt wird, scheint die Netzwerkverbindung zu stehen.Was siehts du alles auf dem Bildschirm.
Oben links steht grau Metis 2.1 <IP-Adresse des RedPit> und in der gleichen Zeile rechts Version: V1.0.7 Richtig ?
VFO-Frequenz rot oder grün ?
Am RedPit ist eine blaue und eine grüne LED immer an. Die rote blinkt zwei mal kurz, dann längere Pause. Richtig ?
Am RJ45-Stecker des RedPit leuchtet die güne LED, die orangene blinkt sehr schnell. Richtig ?

Hast du die Möglichkeit mit PowerSDR auf den RedPit zuzugreifen ?

Viel Erfolg
73 de Uli, DF5SF
df2jp
Beiträge: 12
Registriert: 07 Apr 2016, 23:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon df2jp » 07 Feb 2017, 18:44

Hallo Uli,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe inzwischen wieder alles abgebaut, aber zum Glück eben noch Fotos gemacht:
Bild
An der Netzwerkbuchse des RedPit ist Traffic zu sehen, Verbindung mit PowerSDR funktioniert, Der Red Pit verhält sich wie von Dir beschrieben.
Vielleicht kannst Du ja schon was aus dem "Screenshot" ersehen.
73 Joe
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon Uli DF5SF » 07 Feb 2017, 20:05

Hallo Joe,

ich gehe davon aus, dass auf den weißen/hellen Feldern kein Text steht, oder wird er überstrahlt ??
Mir fällt auf, dass "Step 1Hz" an der falschen Stelle steht. Bei mir steht das "S" über dem z von MHz.
Der helle Balken oben rechts ist auch verdächtig. Dort gehört nichts hin.
Mir scheint, dass es ein Bildschirm/Softwareproblem ist. Was ist das für ein Display/Fabrikat/Auflösung etc... ?

Wenn PiHPSDR startet, klicke auf Exit. Nicht Start.
Gehe jetzt in ein Terminalfenster und gib folgendes ein:

pkg-config --modversion gtk+-3.0

Wie lautet die Versionsnummer: 3.xxxxxx

xdpyinfo | grep dimensions

Welche Auflösung wird angezeigt ?

Viel Erfolg
73 de Uli, DF5SF
hajodo
Beiträge: 21
Registriert: 19 Jun 2016, 13:45

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon hajodo » 11 Mär 2017, 17:35

Hallo,
Ich habe eine Frage an die Experten.
Wie kann ich die Fenstergröße von PiHPSDR an einen 7" Monitor von Pollin anpassen?
Das Fenster bedeckt bei meinem System nur ca. die Hälfte des Monitors.
Der Größenbutton in der linken oberen Ecke ist deaktiviert.
Ansonsten funktioniert das System ohne Probleme.

73, Hajo (DL8DH)
DM6TT
Beiträge: 28
Registriert: 03 Mär 2016, 22:18

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon DM6TT » 13 Mär 2017, 09:54

Ich habe wegen eines 4.3" Display beim Entwickler nachgefragt.
Das Programm ist für die Auflösung der 7" RPI Display (800x400) geschrieben und hart kodiert.
Man kann das nicht ohne Programmänderung anpassen.
Hier der Link zur Anfrage:
https://github.com/g0orx/pihpsdr/issues/27

73, Marcus
hajodo
Beiträge: 21
Registriert: 19 Jun 2016, 13:45

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon hajodo » 13 Mär 2017, 18:15

Hallo,

mittlerweile habe ich eine Anleitung im Netz gefunden, wie man das Pollin Touchdisplay für den Pi konfigurieren kann.
Hier der Link dazu: https://www.heise.de/make/artikel/Touch-Display-fuer-den-Pi-2197895.html

Habe es nachvollzogen und es funktioniert.
73 Hajo
klapauzius
Beiträge: 71
Registriert: 06 Mär 2016, 21:38

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon klapauzius » 17 Apr 2017, 22:35

Hallo zusammen,

nachdem ich zuerst erfolgreich das PiHPSDR mit meinem Red Pitaya SDR Habe verbinden können hatte ich Probleme mit der Steuerung meines LPF und hatte ich, weil ich vermutetet es hinge mit PiHPSDR ZUSAmmen eine Weile PowerHPSDR im Einsatz, zuletzt in Version 3.3.15. Damit funktionierte die Auswahl der Tiefpassfilter auch ganz prima. DIe ganze Peripherie ist an den Red Pitaya über i2c (16 Bit Porterweiterung) angeschlossen, dazwischen hängt auch noch der mikroe-506 Audiocodec den ich bei Eibtron bestellt habe und von dort mit dem korrekten Quartz geliefert wird. Wie Wiedergabe und das Audio Input funktioniert prima. Keine Probleme also auf dieser Ebene.

Als ich dann wieder auf PiHPSDR "Zurückkehren" wollte hatte ich ein Problem das mit dem von Joe DF2JP vergleichbar ist.

Nach dem Starten con PiHPSDR ist der Red Pitaya (Metis 2.1) sichtbar und ich kann mit ihm verbinden. Das Aufbauen der Verbindung dauert dann länger als ich es von meinen ersten "Gehversuchen" erinnere, am Ende fehlt in der Anzeige dann der Panadapter und der Wasserfall.

Image auf dem Red Pitaya habe ich schon komplett neu aufgesetzt, PiHPSDR gelöscht und neu aufgespielt. Letztendlich könnte man jetzt nur noch das Raspbian Image auf dem Raspberry Pi erneuern.

Kennt jemand eine Lösung für das Problem?

73s
Sascha
DO5SL
Uli DF5SF
Beiträge: 105
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon Uli DF5SF » 18 Apr 2017, 10:18

Hallo Sascha,

hab aufgestockt auf V1.1.3.
Versuch es unter Menu -> Display. Dort kann man einen Haken bei Waterfall setzen.
Wie wird bei dir piHPSDR getartet ? Über Icon auf dem Desktop ?

Wenn du piHPSDR über LXterminal startest, dann siehst du dort verschiedene Meldungen. Da kann man evtl. auf die Ursache rückschliessen.
Bei weiteren Fragen bitte melden.
73 de Uli, DF5SF
klapauzius
Beiträge: 71
Registriert: 06 Mär 2016, 21:38

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon klapauzius » 18 Apr 2017, 21:40

Hallo Uli,

nachdem ich deinen Rat befolgt und einen Blick auf die Ausgabe im Terminal geworfen habe stellte sich heraus das vom Red Pitaya einfach keine Daten kommen. Ich habe dann nochmal in einem verzweifelten Versuch die SD Karte des Red Pitaya gelöscht und die aktuelle Version von Pavel aufgespielt. Keinen Plan was ich beim letzten mal anders gemacht habe, jedenfalls tut er jetzt wieder.

Leider bekomme ich in PiHPSDR immer noch nicht die PCA9555 (16 Bit i2c IO Extension) zum ansteuern meines LPF ans laufen. Benutzt noch jemand die Kombination mit Audio Codec und den eben genannten Porterweiterungen zum Ansteuern der Peripherie? Von PowerHPSDR aus funktioniert alles prima, es handelt sich also ganz offensichtlich um ein Konfigurationsproblem. Ich habe diverse Varianten im PiHPSDR ausprobiert, leider kann ich das System unter PiHPSDR nicht dazu bewegen ein Signal auf die PCA9555 zu geben.

Beste Grüße
Sascha
DM6TT
Beiträge: 28
Registriert: 03 Mär 2016, 22:18

Re: PiHPSDR V1.07

Beitragvon DM6TT » 19 Apr 2017, 08:10

Ich hatte vorgestern auch über den Application-Store bei einem 0.95er Ecosystem ein Update auf Pavels neueste TRX-Version gemacht. Auch bei mir wird Spektrum und Wasserfall bei PiHPSDR 1.13 danach nichts mehr angezeigt.
Die reine RX-Version funktioniert ohne Probleme, ich vermute auch ein Problem am TRX Update.

73, Marcus, DM6TT

Zurück zu „Software PiHPSDR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast