CW-Delay bei Empfang mit PiHPSDR

Uli DF5SF
Beiträge: 106
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

CW-Delay bei Empfang mit PiHPSDR

Beitragvon Uli DF5SF » 01 Jan 2017, 19:25

Hallo,

da ich zu über 99% in CW QRV bin, interessiert mich natürlich die Verzögerung des empfangenen CW-Signals im Vergleich zu einem reinen Analog-RX. In meinem Fall ist es der KX1. Da ich kein QSK mache, ist nicht die absolute Zeit entscheidend, sondern um wieviele Zeichen das gehörte (SDR-)Signal dem empfangenen Signal hinterher hinkt.

Mein "Versuchsaufbau":
von einem TX (kleinste Leistung an Dummyload) sende ich mein Rufzeichen in verschiedenen Geschwindigkeiten. Am RP ist der AudioCodec WM8731 angeschlossen.
Gleichzeitig empfange ich mit redPitaya/PiHPSDR V1.07 und meinem KX1. Die NF beider Empfänger wird mit SPECTRAN als Wasserfalldiagramm dargestellt. Dadurch sieht man sehr schön die Verzögerung.




Bei 150BpM beträgt die Verzögerung "nur" knappe 4 Punkte:
Dateianhänge
150BpM.png
135BpM.png
100BpM.png
Zuletzt geändert von Uli DF5SF am 02 Jan 2017, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
73 de Uli, DF5SF
Benutzeravatar
DH1AKF
Beiträge: 75
Registriert: 29 Feb 2016, 18:30

Re: CW-Delay bei Empfang

Beitragvon DH1AKF » 01 Jan 2017, 21:23

Hallo Uli,
Danke für Deinen Beitrag, er demonstriert eindrucksvoll, welche Vorteile der Einsatz des CODEC bringt.
Aber warum ordnest Du diesen Beitrag der Rubrik Software zu?
Und machst einen extra Thread auf?
Hier gab es dieses Thema doch bereits: http://forum.cq-nrw.de/viewtopic.php?f=14&t=129
Nach meinem Verständnis arbeitet der Codec mit jedem der bekannten Programme.
73, und ein erfolgreiches 2017!
Wolfgang
Uli DF5SF
Beiträge: 106
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: CW-Delay bei Empfang mit PiHPSDR

Beitragvon Uli DF5SF » 02 Jan 2017, 11:27

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe Jörg gebeten, meinen Beitrag wieder hier einzustellen.
Der Grund ist, dass sich PiHPSDR in einigen Punkten anderst verhält als PowerSDR. PiHPSDR läuft auf dem Raspi3 und
deswegen ist das Zeitverhalten bei allen Aufbauten gleich (hoffe ich). PowerSDR ist vom verwendeten PC abhängig.
Auf meinem Notebook (AMD Athlon X2 2.1GHz) mit PowerSDR 3.3.9 bekomme eine völlig andere CW-Delay Zeit als
bei PiHPSDR auf Raspi3.
Ähnliches wird man auch bei CW-Senden etc. feststellen. Dies werde ich in den nächsten Tagen/Wochen messen und hier
veröffentlichen.
73 de Uli, DF5SF
pavel
Beiträge: 71
Registriert: 05 Mär 2016, 10:52

Re: CW-Delay bei Empfang mit PiHPSDR

Beitragvon pavel » 02 Jan 2017, 18:55

Hello Uli,

Thank you for the comparison of the delays.

Looks like the CW RX delay with PiHPSDR and with the I2S codec is about 240 ms.

With PowerSDR mRX PS and with the I2S codec, the CW RX delay could be as low as 40-60 ms.

I've just checked the PiHPSDR code and found the following issues related to the CW RX delays:
  • PiHPSDR doesn't contain the low latency filters added to PowerSDR mRX PS in June 2016,
  • PiHPSDR uses low sample rate (48000 samples/s), large buffer size (1024 samples) and large filter size (4096 samples)

So, in its current version PiHPSDR isn't optimized for the RX delays.

More optimal settings would be the following:
  • low latency filters
  • higher sample rate (192000 or 384000 samples/s)
  • smaller buffer size (64 samples)
  • smaller filter size (2048 samples)

Best regards,

Pavel
Uli DF5SF
Beiträge: 106
Registriert: 31 Mär 2016, 18:32

Re: CW-Delay bei Empfang mit PiHPSDR

Beitragvon Uli DF5SF » 03 Jan 2017, 11:59

Hi,

here the quick answer from John:

Hi Uli,
thanks for your feedback. There are now several people using it with RedPitaya.
We are working on the next release and it will include configurable buffer and fft sizes and will have the low-latency filters as an option.
I will add the ability to mute the side tone as well.
Thanks,
73 de Uli, DF5SF

Zurück zu „PiHPSDR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast