Nützliches Breakout Board für alle die gerne mit dem Stemlab basteln & I2C Buffer

Themen zum Projekt Carly-25
Antworten
Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 110
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Nützliches Breakout Board für alle die gerne mit dem Stemlab basteln & I2C Buffer

Beitrag von DC9OE » Mo Mär 11, 2019 2:47 pm


Wird kein Charly 25 CODEC Board eingesetzt, ist der I2C Anschluss des Red Pitaya / Stemlab nicht gepuffert.
Da das typischerweise angeschlossene Charly 25 Mainboard und die zusätzlich angeschlossenen RX Preselektoren eine erhebliche Belastung des Busanschlusses darstellen, kann es zu Aussetzern kommen.
Wir haben deshalb ein Board entwickelt, dass einen I2C Buffer enthält.
Bei uns ist dieses Board für den Einsatz in der Rack Edition des Charly 25 TRX (remote Betrieb) vorgesehen, dort wird das CODEC Board nicht benötigt das üblicherweise die I2C Buffer Funktion mit übernimmt.

ABER - für alle die gerne mit dem Red Pitaya / Stemlab basteln haben wir den überflüssigen Platz auf dem Board genutzt und es zum universellen Breakout Board für Red Pitaya/STEMlab erweitert.
Damit ermöglichen wir jedem, der mit seinem STEMlab experimentieren möchte einen einfachen Zugriff auf alle Pins des Stemlab Boards.
Buffer&Breakout Board.jpg
Ergänzend haben wir noch die Leiterbahnen und die SMA Anschlussmöglichkeiten für eine sehr einfach aufzubauende VNA Messbrücke mit auf dem Board untergebracht.
Damit wird jedes STEMlab Board auf sehr kostengünstigem Wege zum Bauteiletester, Antennenmessgerät usw.
Auch als Lernmodul für die Einführung in die Smithchart Darstellung ist diese Kombination hervorragend geeignet (die zugehörige SW ist kostenlos im Internet verfügbar).
VNA Messbrücke.JPG
Wir liefern das Modul vorbestückt mit I2C Buffer und 3,3V Stromversorgung sowie den notwendigen Anschlussteckern (für die Kernaufgabe als I2C Buffer)
Alle anderen Bauteile kann der jeweilige Anwender nach Bedarf bestücken.

(Für die VNA Messbrücke braucht es 3 SMA Buchsen, einen Doppellochkern BN73-202, ca. 1m Kupferlackdraht und 6 Induktionsarme Widerstände a 100Ohm
Kupferlackdraht eng verdrillen und 6 Windungen auf den Kern wickeln!)
Mit den angegebenen Werten ist sie im Bereich von ca. 400KHz bis 60MHz einsetzbar - wer will kann hier auch eine NF-Messbrücke aufbauen oder mit anderen Windungszahlen und Kernen experimentieren.
SMA Buchsen gibts im Shop der Rest der Bauteile dürfte sich in jeder Bastelkiste finden lassen.
Die SMA Anschlüsse stehen dabei auch alternativ für andere Anwendungen/Experimente zur Verfügung, z.B. zum Aufbau von Verstärkern, Filtern etc.

Wer will kann übrigens das Connection Kit für den CODEC benutzen, das vorgefertigte Flachbandkabel und die Steckbuchsen sind kompatibel.

Das Board gibt es unter der bekannten Shop Adresse: www.smartradioconcepts.com

Sollte grösserer Bedarf bestehen können wir gegebenfalls auch ein SMA Kalibrierkit für Short,Open,Load (SOL) mit in den Shop aufnehmen, dieses wird zur Kalibrierung der VNA Messbrücke benötigt.

73,Edwin - DC9OE

Antworten