Update C25 TRX

DC9OE
Beiträge: 16
Registriert: 24 Apr 2016, 15:14

Update C25 TRX

Beitragvon DC9OE » 18 Apr 2018, 11:02

Hallo OM's hier im Forum.
Kleiner update zum C25 TRX nachdem wir angekündigt haben ihn in funktionsfähiger Form sowohl in Dayton als auch auf der HAM Radio vorzustellen.

Der TRX funktioniert jetzt - das erste QSO habe ich mit IZ0VXY am 16.4. gehabt - weitere folgten am nächsten Tag.
Leider ist derweil mein Antennentuner gestorben (MfJ) ich kann also derzeit nur mit einer Lamda/2 Vertikal auf 40m senden.

Die Rapporte waren durchweg gut, Power SDR funktioniert, alle Zusatzfeatures wie Vorverstärker, Abschwächer, mitlaufende RX Filter usw, funktionieren einwandfrei.
Auch alle Bedienelemente über die Midi Schnittstelle funktionieren einwandfrei, der Drehgeber lässt sich sehr gut mit 10Hz Auflösung betreiben da er jetzt bei schnellerem Drehen auch größere Schritte macht.

Der TRX liefert 20W auf allen Bändern incl. 6m, wobei 6m derzeit noch nicht nutzbar ist da ich das Signal noch nicht durch das RX Filter schleife.
( Red Pitaya liefert bei 6m Betrieb eine Nebenwelle auf ca. 26MHz - damit darf er derzeit nicht an die Antenne)
Dieses Problem ist Prinzip bedingt und hat nichts mit Red Pitaya zu tun - man kann es mit Analog Devices Simulations Tools für DDS Generatoren (125MHz Takt) nachvollziehen.

Natürlich gibt es noch ein paar Dinge zu verbessern:

- die Verkabelung muss standardisiert und vereinfacht werden
- das Rauschen im NF Signal wurde von Erwin als zu aggressiv bewertet
- wir hatten ein paar Hänger von Power SDR im CW-Betrieb - Ursachenforschung ist unterwegs
- das Gerät ist in gegenwärtiger Form noch nicht einfach reproduzierbar, daran arbeiten wir

Was wird noch geändert / erweitert:

- mit der CODEC Lösung sind wir nicht happy die kleine Platine ist zwar billig aber man muss zu viel drumherum bauen und das endet in einer unansehnlichen Wurschtel Lösung.

Wir werden also ein eigenes Board mit Codec, Tiefpassfiltern (Verbessern des Rauscheindrucks) und NF Verstärker entwerfen das mit passenden Steckverbindern ausgestattet einfacher und optisch ansprechender zu verkabeln ist

- es fehlt noch ein Extension Board, mit folgenden Features
2.Vorverstärker und Abschwächer für den zweiten RX Kanal
Pre-Distortion Abschwächer
zusätzlicher Driver um das RP Signal anzuheben (wird benötigt wenn der RP im Frontend modifiziert wird)
Phasen Messeinrichtung zu Steuerung eines später geplanten Tuners (an der Antenne !)
- mit dem Extension Board folgt auch ein zweites RX Filter Board
- das Extension Board ermöglicht auch die Nutzung der RP Anschlüsse für Messzwecke, diese werden also extern rausgeführt
- das Extension Board ermöglicht auch die einfache Erweiterung des Gerätes für VHF und UHF (4m bis 13cm)

Mit den oben aufgeführten Zusatzfunktionen wird der RP basierte TRX über alle üblichen Funktionen gängiger Amateur TRX verfügen, darüber hinaus ist er ein vollwertiger W10 (oder alternativ Linux) PC und ein Messgerät (z.B. VNA, Signalgenerator etc.).

Zwischenzeitlich wurde auch ein RP mit externem sehr rauscharmen Taktoszillator bei gleichzeitig modifiziertem Frontend getestet - es lassen sich damit noch messbare Empfangs Verbesserungen erzielen - ob die dann an der Antenne hörbar sind sei dahingestellt.
Aber der externe Oszillator würde auch die Perspektive einer GPS Anbindung mit sich bringen und damit das Thema Frequenzgenauigkeit- und Stabilität ein für allemal erledigen
(Attraktiv für schmalstbandige Digitalmodi - man könnte mit 0,1Hz Empfangsbandbreite experimentieren...)

Anbei noch ein paar Bilder vom aktuellen Stand - das C25 Board hab ich in eine Blechschachtel packen müssen um Einstrahprobleme zu beseitigen, deshalb ist es leider nicht mehr sichtbar.

73,Edwin
Dateianhänge
C25_3.JPG
C25_2.JPG
C25_1.JPG

Zurück zu „Charly 25“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste