Charly 25 News und Update

DC9OE
Beiträge: 16
Registriert: 24 Apr 2016, 15:14

Charly 25 News und Update

Beitragvon DC9OE » 09 Jun 2018, 21:39

Liebe OM‘s hier im Forum,
in der Zwischenzeit haben wir die diversen Messen sowohl in den USA als auch in Friedrichshafen erfolgreich hinter uns gebracht.
Der große Zuspruch zu unserem OV Bastelprojekt hat uns wirklich positiv überrascht und es hat sich gezeigt das es eine Reihe OM’s gibt die unsere Bemühungen einen nachbaufähigen TRX zu entwickeln mit großem Interesse verfolgen.
Deshalb möchten wir hier einen kurzen Update geben was den Stand des Projektes und unsere weiteren Planungen betrifft.
In diesem Zusammenhang lohnt es sich ab und an unsere WEB Page zu besuchen da wir nicht alle Informationen hier im Forum ablegen können es würde einfach zu viel werden.

https://charly25-sdr.github.io/

Im Verlauf der vielen Diskussionen hat sich noch einiges an Zusatzwünschen und Ideen ergeben die wir noch unbedingt in das Projekt mit aufnehmen wollen.
Das führt dazu dass wir das C25 Board noch einmal überarbeiten und erweitern werden

Der TRX verfügt dann im Endausbau über folgende Fähigkeiten

Kompletter PC (alternativ Windows 10 oder Linux)
Alle Standard Anwendungen (Mail, Office etc.)
Amateur Radio Apps (Logbuch etc.)
Verarbeitet alle derzeitigen und zukünftige Digital Modes
Externer HDMI Anschluss für zweiten bzw. größeren Bildschirm
Netzwerkschnittstelle, WiFi, Bluetooth etc.

Generisches Messgerät
speziell als VNA (100KHz bis 60MHz) nützlich
Signalgenerator, Scope etc.
Alle Red Pitaya Applikationen lauffähig

HF TX 20W / 2Kanal RX - 160m bis 6m (sendefähig auf 600m)
Alle Betriebsmodi
Alternative Bedienmethoden, Frontpanel, Maus/Keyboard, Touchscreen
Remote Betrieb möglich (anspruchsvoll in Bezug auf die Übertragungsbandbreite)
Power SDR (W10) oder PiHPSDR (Linux)
Erweiterbar auf VHF/UHF Bänder (4m, 2m, 1,5m, 70cm, 23cm, 13cm)
Ausgänge für externe PA’s , Pre-Distortion, Bandumschaltung etc.

Kern des Gerätes wird das derzeit in der Entwicklung befindliche neue C25 Board mit erweiterten Fähigkeiten sein:

Power
• geschützt gegen Überspannung und Reverse Polarity
• Tiefentladungsschutz für externe Akkus
• geeignet für 12V/13,8V Betrieb durch 5V/5A on board DC/DC Wandler (für Red Pitaya, Lattepanda etc.)

TX
• 2 Antennenanschlüsse
• 6m bis 160m / 20W out (nutzbar auf 600m für 10 bis 15W out)
• verbesserte TX Tiefpässe erfüllen gängige Normen für kommerzielle Geräte
• Verbesserte Intermodulation
• Integrierter Koppler für die Messung von SWR und Ausgangsleistung
(SW-mässig integriert in Power SDR)
• -32 dBm Ausgang für Pre-Distortion (für die interne 20W PA)
• Ausgang zur Phasenmessung (für zukünftigen, VNA basierten Antennentuner)

RX
• 2 gleichwertige Empfangskanäle mit Anschlüssen für Preselektor
• Empfindliche Empfänger ( MDS bis ca. -139dBm @ 500Hz BB)
• Übersteuerungsfeste Empfänger (abhängig vom verwendeten RP Typ bis >40dBm)

Sonderfunktionen
• Automatischer SW gesteuerter Pre-Distortion Abschwächer (Input +23dBm max) auch für externe PA‘s nutzbar
• Alle Red Pitaya Funktionen nutzbar (ohne laufendes Power SDR sind alle RP Anschlüsse extern verfügbar)
• Zusätzlicher PA Driver für modifizierte Red Pitaya Versionen
• SW gesteuerte Anschlüsse für VHF/UHF Erweiterungen
• Bereitstellung eines externen Signals für hüllkurvengesteuerte PA’s
• Anschlüsse für BCD Frequenzübergabe , PTT an externe PA’s

In diesem Zusammenhang ist es vielleicht interessant zu erwähnen dass das C25 Board nicht ausschliesslich auf den Red Pitaya als Radio Frontend angewiesen ist.
Alle Funktionen sind I2C gesteuert, das Board hat einen eigenen A/D Wandler für SWR Messung und die Power Anzeige in Power SDR.
Damit ist es auch für andere Bastelprojekte geeignet (Radio Frontend kann z.B. auch Analog sein, die I2C Steuerung von einem Arduino übernommen werden).
Natürlich fallen in diesem Fall die Messfunktionen des RP weg.

Codec Board
Wir werden das CODEC Board überarbeiten, bisher verwenden wir das Standard Board aus dem Internet plus zusätzlicher NF.
Das neue Board soll den CODEC integrieren, dazu ein NF Tiefpassfilter und einen leistungsfähigeren 5W/2-Kanal NF Brückenverstärker (der jetzige hat sich mit ca. 2x1Watt output als zu schwach erwiesen… )

PC Board
Der jetzige Rechner (lattepanda) mit seinem Atom Processor ist etwas an der Grenze, wir werden ein neues Modell mit Celeron Processor integrieren und testen. Damit sollte es dann möglich sein flüssig mit 2 Bildschirmen zu arbeiten - auf einem Power SDR zu betreiben und auf dem anderen Logbook, Digital Modi oder Internet & Office Anwendungen.

Frontpanel
Das Frontpanel wird nur leicht überarbeitet, einige Kollegen haben bemängelt dass die Drehknöpfe zu nah an den Buchsen liegen, wir werden also evtl. das Format von 350mm x 140mm auf 360mm x 140mm ändern.
Zudem ist noch in der Diskussion ein Display mit höherer Auflösung einzusetzen (1280x800 anstatt wie bisher 1024 x 600)
Auch für das Frontpanel gilt, dass es universell einsetzbar ist, Schnittstelle ist das Midi Format, das Frontpanel funktioniert also in jeder Power SDR Umgebung (Hermes, Anan etc.)

RX Filter Board
keine Änderungen, der vorhandenen Prototyp arbeitet gemäß Spec's

Weitere Schritte
- Wir werden die neuen Boards bauen und testen Da keine Technologie Änderungen mehr anfallen und alle HF kritischen Schaltungsteile getestet und optimiert sind sollte es nicht allzu viele Überraschungen geben

- Im Gegensatz zur bisherigen Praxis die Prototypen selbst zu bauen, werden wir einen bereits definierten externen Dienstleiter beauftragen und damit gleichzeitig testen ob unsere Ideen reproduzierbar & bezahlbar sind.

- Das gleiche gilt für den mechanischen Aufbau, die Mechanik werden wir in CAD Pläne umsetzen und extern fertigen lassen.

- Wir planen die Erstellung von 4 Bausätzen bis Ende des Jahres. Diese bauen wir dann im Team auf und testen mit den fertigen Geräten und mit der Hilfe unserer befreundeten OM’s im Klub die technischen Eigenschaften, Ergonomie usw.

- Ob wir dann Bausätze allgemein verfügbar machen können oder ob es bei einem reinen OV Projekt bleibt, hängt letztendlich neben dem Feedback der Kollegen, von der wirtschaftlichen und organisatorischen Machbarkeit ab.

Angedacht sind komplette Baugruppen, also
o Funktionsfähiges Frontpanel mit integriertem PC
o Charly 25 Board
o RX Filterboard
o CODEC Board mit NF
o Komplette Mechanik & Kabelsatz

Da alle Baugruppen unabhängig voneinander einsetzbar sind, kann so ein TRX in Schritten entstehen bzw. alternative Baugruppen mit integriert werden.
Bausätze aus Platinen und Bauteilen wird es nicht geben, es hat sich gezeigt dass das Gerät zu komplex ist und die Aussichten auf erfolgreichen Nachbau auf Bauteilebasis (in SMD Technik) eher mäßig sind.
Wir glauben daher, dass fertig getestete und aufgebaute Baugruppen ein vernünftiger Weg zum Eigenbau TRX sein können.
Updates gibt es wie gesagt auf unserer Homepage, gegebenenfalls werden wir auch zu der einen oder anderen Baugruppe wieder einen Artikel für die CQ-DL verfassen.

So weit unser Update zum OV Projekt.

Best 73,
Edwin – DC9OE

Zurück zu „Charly 25“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste