HAMLAB und Predistorsion

Red Pitaya SDR-Transceiver
DK5QH
Beiträge: 8
Registriert: 04 Dez 2017, 20:56

HAMLAB und Predistorsion

Beitragvon DK5QH » 31 Aug 2018, 19:27

hat jemand schon einmal Erfahrungen gesammelt mit Predistorsion und HAMLAB? Level des rückgeführten Signals ist ok, bei Drücken "TwoTone" wird GetPk gesetzt, state geht auf 4, das wars. Weder "correcting" noch irgendetwas im AmpView werden angezeigt.
73s Ernst DK5QH
DK5QH
Beiträge: 8
Registriert: 04 Dez 2017, 20:56

Stand HAMLAB und Predistorsion

Beitragvon DK5QH » 20 Sep 2018, 19:07

Nachdem niemand seine Erfahrungen hier beigesteuert hat möchte ich als Zwischenbericht meine bisherigen Erkenntnisse weitergeben:

- Das Thema Pre-Distorsion wurde bei mir erforderlich, weil die Endstufe des C25-Modul bei voller Leistung recht schlechte IMD3-Werte produziert. Die Leistung reicht zwar aus, eine 1K50-Linear anzusteuern, die sich dann aber am Ende ergebenden IMD3-Werte sind dann bei mir -20dB und schlechter geworden. Damit kann man sich nicht auf dem Band sehen lassen!

- Grundsätzlich konnte ich Pre-Distorsion auch beim HAMlab und der zugehörigen Software aktivieren. Die Rückführung über den RXin und damit über Input2 des Red Pitaya funktioniert. Am Ausgang des HAMlab konnte ich bei vollen 10W ein IMD3 von -55dB und am Ausgang der 1K50-Linear bei 750W von etwas besser als -40dB erreichen.

- Sehr großer Nachteil ist jedoch, dass die HAMlab-spezifische Software auf dem alten PowerSDR-Stand 3.4.1 oder 2 basiert. In dieser Version ist Pre-Distorsion schlecht einzustellen und relativ instabil. In der Zwischenzeit hat sich daran aber sehr viel getan, die heute aktuelle Version 3.4.9 funktioniert hervorragend, ist aber natürlich beim HAMlab nicht einsetzbar. Ich habe Kontakt zu Red Pitaya aufgenommen um herauszufinden, ob und wann man mit einer aktualisierten Softwareversion rechnen kann. Ich erfuhr, dass nicht Red Pitaya sondern das C25-Team (speziell Markus DG8MG) die Software entwickelt und pflegt. Markus ist dabei die Software für das neue C25-Board (wird hier im Forum ja ausführlich von Edwin vorgestellt und ist nach meinem Verständnis kein Red Pitaya Produkt mehr) weiterzuentwickeln. Diese weiterentwickelte Software wird auch den HAMlab noch unterstützen, wird auf 3.4.9 basieren und damit die aktuelle Pre-Distorsion Software enthalten. Markus plant die Fertigstellung im 4. Quartal diesen Jahres.

Zurück zu „HAMLAB“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste